LoginRegistrieren

Beginn: 18:00 Uhr (Einlass 17:30 Uhr)

Festsaal


Tickets kaufen


Kategorie: Konzert

Veranstalter: Kulturreferat, Marktgemeinde Brunn am Gebirge

Karten: Kat I: VVK 15,00 € AK 17,00 € / Kat II: VVK 10,00 € AK 12,00 €


Nicht nur feiern wir heuer Beethovens 250. Geburtstag, sondern auch den 150. Todestag von Josef Strauss. Die Brunner Vielharmonie hat daher im Programm einen Schwerpunkt mit Werken dieses Komponisten gesetzt. Sein Bruder Johann meinte seinerzeit: "Josef ist der begabtere, ich bin der berühmtere". Berühmt war Josef auch, allerdings nicht als Musiker, sondern als Techniker. Er hält ein Patent auf eine von ihm erfundene Strassenkehrmaschine. Auf Betreiben der Mutter Strauss mußte Josef aber die Technik verlassen und in das Musikmanagement einsteigen, um seinem Bruder Johann, der die Flut von Balleröffnungen und Konzerten alleine nicht mehr bewältigen konnte, hilfreich zur Seite zu stehen.

Ein weiterer Beitrag im Programm stammt vom Komponisten und Pepis Freund Walter Leitner, eine humorvoll komponierte Fahrt mit der Grottenbahn. Dieses Stück hat Leitner allen Brunnern gewidmet, die dem Wiener Prater einen Besuch abstatten. Übrigens ist Walter Leitner den Brunnern nicht ganz unbekannt, denn vor 2 Jahren schon spielten wir ein Stück von ihm mit dem Titel „Auf, auf zur Waldmühle“, gewidmet dem „Herrn General-Musik-Dompteur Josef Bednarik und seiner Brunner Gebirgsjäger-Kapelle.

Die Brunner Vielharmonie wird Sie mit schwungvollen Arien, Polkas und Walzern in den Frühling am Rande des Wienerwaldes begleiten!

Ticketverkauf in der SIB-Servicestelle:
Montag von 8 bis 18 Uhr
Dienstag, Mittwoch & Donnerstag von 8 bis 14 Uhr
Freitag von 7 bis 12 Uhr
Telefon: 02236 / 316 01 - 100

Kein Umtausch oder Rücknahme von Tickets.

0 Kommentare


Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. *) Erforderliche Felder


security code

Diese Seite verwendet Google Analytics und speichert daher Cookies in Ihrem Browser.
Details zur Datenverarbeitung finden Sie in unseren Datenschutzrichtlinien.
Akzeptieren und fortfahren