LoginRegistrieren
DATUM: alle
  • LEGENDEN ERZÄHLEN GESCHICHTEN

    Beginn: 19:00 Uhr (Einlass 18:30 Uhr)

    Festsaal

    Kategorie: Sport

    Veranstalter: Österreichischer Motor Veteranen Club

    Karten: Vorverkauf EUR 20,00 / Abendkassa EUR 25,00 / noch 8Ticket(s) verfügbar

    Walter Röhrl ist wohl einer der besten und bekanntesten Rallyefahrer der 70er und 80er Jahre. Er er kann uns viele Geschichten aus seiner aktiven Laufbahn erzählen.
    Rudi Stohl ist Österreichs bester Langstreckenralleyfahrer. Er hat bei vielen internationalen Rallyes teilgenommen und dabei vieles erlebt.
    Wir werden sicher viele neuen Anekdoten von ihm zu hören bekommen.
    Helmut Deimel wird mit seinen Filmausschnitten sicher viele Geschichten wieder in Erinnerung rufen.

  • GRISSEMANN & STERMANN „GAGS, GAGS, GAGS“

    Beginn: 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)

    Festsaal

    Kategorie: Kabarett

    Veranstalter: Verein Kultur in Bewegung in NÖ

    Karten: Kat. I: 32,-- / Kat. II: 29,-- / Kat. III: 26,-- / Kat. IV: 23,--

    Das Stermann & Grissemann-Universum aus feiner Beschimpfung, Sinnsabotage und
    Selbstdemontage, Nonsense, bizarrer Parodie, Persiflage und Polemik erlaubt sich eine neue, nicht geahnte Ausdehnung. Gewohnt erstklassig flitzen die beiden, die „eigentlich zu gut fürs Fernsehen“ (John Cleese) sind, durch den selbst gesteckten Gag-Slalom.
    Beide, auch der Deutsche (Stermann), verirren sich aber nie ins kabarettistisch
    Ressentimentale oder langweilen mit öden sozialdemokratischen Pointen. Keine Sekunde mit Stermann und Grissemann ist Zeitverschwendung.

  • JOSH. & BAND, SUPPORT : ZUG NACH WIEN

    Beginn: 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)

    Festsaal

    Kategorie: Konzert

    Veranstalter: Verein Kultur in Bewegung in NÖ

    Karten: 27,00 € (Stehplatz)

    JOSH. & Band
    Amadeus Austrian Music Award Gewinner 2019 für den Song des Jahres (Cordula Grün)

    Nach dem österr. Sommerhit der Superlative „Cordula Grün“, der auch in Deutschland grosse Erfolge feiert, und zwei Nominierungen für die „Amadeus Austrian Music Awards 2019“ (Song des Jahres, Künstler Pop/Rock) erschien am 8.3. die neue Single von Josh.:
    „Vielleicht“ heisst diese und wie schon „Cordula Grün“ besticht der Song durch einen eingängigen Refrain und die Freude am Spiel mit Sprache und Wörtern. Auch das dazugehörige Video wird wieder für Furore sagen. Dass ein Lippizaner (Hallo! Wien Klischee, anyone?) darin vielleicht eine wichtige Rolle spielen soll, dementiert der erfolgreiche Wiener zwar nicht. Doch bestätigen kann und will Josh. das auch nicht. „Mal sehen,“ meint er, „lasst euch doch einfach überraschen.“.
    „Vielleicht“ ist zugleich auch der Vorbote für das Debutalbum von Josh. :„Von Mädchen und Farben“ heisst es, erschienen am 26.4. und darauf erzählt er von eben diesen. Wir hören also die Geschichten von „Dorothea von früher“, der herzbrechenden, umtriebigen und bekannten „Cordula Grün“ oder jene einer namentlich nicht genannten Schönen, die dem Protagonisten in „Eskalation“ nicht mehr loslassen will. Erfahren, was nächtens um „Viertel drei“ los ist, wie es ist, wenn Paare „Reden“ oder auch wie es sich anfühlt, wenn jemand seine „Melodie verlorn“ hat.
    Die zehn Songs des Debuts, das auch auf Vinyl erscheinen wird, zeigen einen Songwriter, dessen musikalisches Spektrum wesentlich facettenreicher ist, als ihm das so manch Kritiker nach „Cordula Grün“ attestieren wollte.
    Live wird man die Songs aus „Von Mädchen und Farben“ schon demnächst sowohl in
    Deutschland als auch Österreich erleben können.

    Zug nach Wien
    Das gute Gefühl nachdem du deinen Morgenkaffee geschlürft hast und du dich straight in Richtung „verdammt guter Tag“ befindest, hat jetzt endlich einen eigenen Soundtrack! “Zug nach Wien” rollen mit ihren poppigen Klängen die Hängematte to go aus und versprechen ganz klar: Good Vibes! „Lange nicht gefragt“ ist der erste
    Song der jungen Musiker – in Deutsch. Bis dato sang die Band, die es bereits seit 2013 gibt, in Englisch. „Deutsche Texte vor deutschsprachigem Publikum zu performen, ist ein aufregendes Gefühl. Die Leute hören wirklich zu, was man zu erzählen hat – das schafft ganz neue Perspektiven“, erzählt Stoffi, Mastermind und Frontsänger. Der Bandname „Zug nach Wien“ steht dafür, dass sich das Publikum
    von der Musik zu einer Reise verführen lassen soll. Seit September 2018 ist die Gruppe unter diesem Namen Teil der Österreichischen Musiklandschaft.
    Davor haben sich die Jung-Musiker mit der alten Formation „Pit Latrine“ durch zahlreiche namhafte Wiener Clubs und Bandcontest-Runden gespielt, auch
    Auslandsauftritte konnten sie verbuchen. Mit der Band „Zug nach Wien“ soll das nicht
    anders sein: „Wir haben große Ambitionen, unser Publikum bei unseren Konzerten zu begeistern und einfach miteinander auf der Bühne eine wirklich gute Zeit zu
    haben. Man soll nach unseren Konzerten sagen ‚Da will ich wieder hin!‘. Das ist unser Ziel“, zeigt Co-Sänger und Lead-Gitarrist Matze sich begeistert.
    Eines steht für die neue Pop-Alternative Gruppe fest: es wird noch ganz viel mehr zu Hören geben, denn es gibt noch einiges, das gesagt werden will. „Die Band und das Musikmachen ist aus unserem Leben gar nicht wegzudenken. Unsere Texte sollen
    dazu ermutigen, zu seiner eigenen Person zu stehen und das eigene Leben so zu gestalten wie man selbst gerne möchte“, erklärt Stoffi. Mit der Band „Zug nach Wien“ ist eine neue und motivierte Pop-Alternative Gruppe geboren, die auf Ihrem Weg noch in einigen großen Stationen der Österreichischen Musik-Szene Halt machen will.

  • BRUNNER PFERSCHERLAUF & TAG DES SPORTS

    10:00 Uhr

    Freiluft

    Kategorie: Sport

    Veranstalter: Marktgemeinde Brunn am Gebirge

    Karten: Anmeldung unter: / https://www.brunnamgebirge.at/themen/freizeit-sport/pferscherlauf/

    details

    Brunner Pferscherlauf

    Tradition wird in Brunn am Gebirge groß geschrieben. Und so ist es schon zur Gewohnheit geworden, dass alljährlich am Nationalfeiertag der „Pferscherlauf“ stattfindet.

    Nicht nur professionelle Marathonläuferinnen und -läufer beteiligen sich an dem Lauf, sondern Kinder aller Altersstufen, viele Hobbyläuferinnen und -läufer und ältere Generationen haben Freude daran.
    Gestaffelt nach Altersgruppen finden die einzelnen Läufe statt.

    Die Distanzen:
    Bambinilauf: 400 m
    Hasenlauf: 600 m
    Jugendlauf: 2,3 km
    Funlauf: 3,4 km
    Nordic Walking: 3,4 km
    Hauptlauf: 5,7 km

    Die Zeiterfassung erfolgt mittels Chip.

    Die Hauptsiegerinnen und -sieger werden mit Pokalen geehrt.

    Anmeldung unter:
    www.brunnamgebirge.at/themen/f...

    *******************************************

    Tag des Sports

    In der Marktgemeinde Brunn am Gebirge misst man den hiesigen Sportvereinen einen hohen Stellenwert bei und unterstützt sie so gut wie möglich bei ihrer wertvollen Arbeit.

    Beim Tag des Sports können Sie die Vereine kennen lernen und das angebotene Programm nutzen.


    ******************************************************************************************************************


  • DER GEISTIGE RAT DER BAHÁ'I IN BRUNN AM GEBIRGE

    Beginn: 19:30 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)

    Festsaal

    Kategorie: Kultur

    Veranstalter: Der Geistige Rat der Bahá'i in Brunn am Gebirge

    Karten: Eintritt frei

    details

    200. Geburtstag des Báb
    29. Oktober - 19:30

    Die Bahá’i-Gemeinde Brunn lädt anlässlich des 200. Geburtstag des Báb zu einem Fest in den BRUNO-Festsaal. Im Oktober 2019 wird weltweit ein besonderes Fest gefeiert. Der 200. Geburtstag des Báb wird begangen.

    Wir schreiben das Jahr 1819 als in der Stadt Shiraz in Persien der Báb das Licht der Welt erblickt. Er wird in späterer Folge eine wichtige Rolle in der Geschichte monotheistischer Religionen spielen. Schon als Kind zeigte sich, dass Er mit angeborenem Wissen begabt war. Im Alter von 25 Jahren verkündete Er Seine Botschaft für die Menschheit.
    Der Báb brachte revolutionäre Lehren hervor, welcher Seiner Zeit voraus waren und noch immer relevant sind. Mehr Rechte für Frauen, allgemeine Schulbildung und die Auflösung des Klerus, um einige zu nennen.
    Der 200. Geburtstag dieser Persönlichkeit wird nicht nur weltweit, sondern auch in Brunn gefeiert. Die lokale Bahá’i-Gemeinde lädt aus diesem Anlass herzlich zu einer Filmvorführung über das Leben und Wirken des Báb ins BRUNO ein:
    The Gate: Der Beginn des Bahá’í-Glaubens (OmdtU)
    Während die Welt unter den polarisierenden Kräften der Streitigkeiten und der Intoleranz leidet, vertritt ein neuer Glaube die Einheit der großen Religionen der Menschheit als Pfad in Richtung Weltfrieden. The Gate: Dawn of the Bahá’í Faith ist ein wegweisender Dokumentarfilm, der die fantastische, wahre Geschichte des Prophetenboten, der als der Báb bekannt ist (dt. „das Tor“) erzählt und die Ursprünge einer neuen Ära der Weltreligion aufzeigt.
    Gefilmt wurde The Gate in Spanien, Israel, Großbritannien und den USA. Der Film transportiert den Zuschauer zurück ins Persien des Jahres 1844, als der Báb eine Offenbarung Gottes erlebte und sich selbst den Gläubigen zeigte. Erzählt wird das Ganze von Yaani King Mondschein (Mad Men, NCIS) und zwischendurch gibt es immer wieder bemerkenswerte Nachstellungen der Beharrlichkeit und Verfolgung Seiner frühesten Anhänger, sowie Interviews mit führenden Experten aus dem akademischen und gläubigen Bereich, einschließlich Dr. Joy DeGruy (Author von Post Traumatic Slave Syndrome), Nader Saeidi (Professor für Bahá’í Studien an der UCLA) und Bahá’í-Schauspieler/-Künstler Rainn Wilson (The Office).
    Die Regie führte der Gewinner des Peabody Award Bob Hercules (Maya Angelou: And Still I Rise; Forgiving Dr. Mengele).
    Kian Altmann, ein Brunner und Student an der Northern Film School in Leeds/UK und Absolvent des Studiums der Medientechnik an der FH St. Pölten, arbeitete im Rahmen seines Praxissemesters in den USA bei der Preproduction sowie bei den Dreharbeiten in Spanien am Entstehen des Films mit.
    und The Gate berichtet über das kurze aber aufregende Leben eines Propheten und den unabstreitbaren Einfluss den Seine Botschaft auch heute noch auf die Welt hat.

  • THRILLER NIGHT - THE MICHAEL JACKSON TRIBUTE SHOW

    Beginn: 20:00 Uhr (Einlass 19:30 Uhr)

    Festsaal

    Kategorie: Fest

    Veranstalter: Anas Otry Aka Mike Jack

    Karten: 29,00 €

    Wir laden zur gruseligsten„THRILLER NIGHT“ - Halloween-Party im Bruno.

    Für Halloween-Atmosphäre mit, Musik und Tanzfläche ist gesorgt.

    Anas Otry AkA Mike Jack, der bekannteste Michael Jackson Tribute Artist der Welt begeistert mit einer exklusiven und aufwändigen Show mit Tänzern, Special Effects, fantastischen Kostümen, Video Wall und vielem mehr für den King Of Pop Michael Jackson.

    Michael Jacksons große Klassiker wie "Billie Jean", "Dangerous", "Man in the Mirror", "Thriller", "Beat it", "Smooth Criminal", "Black or White" und "Ghosts" sind Programm.

    Hier wird auch die ICONIC DANCE CHOREOGRAPHY von "MICHAEL JACKSON'S THRILLER" gelernt und getanzt – nicht verpassen!

    Die gruseligsten und kreativsten Halloween-Kostüm werden gekürt und gewinnen einen Preis.



    Join us at the scariest Halloween party in Brunn am Gebirge at Bruno “THRILLER NIGHT”

    Enjoy the real Halloween atmosphere along with an outstanding special Halloween decorations, thrilling music, and open dance floor!

    With an exclusive professional tribute show for The King Of Pop Michael Jackson for one hour, performed by Anas Otry AkA Mike Jack “ Worlds Most Known Michael Jackson Tribute Artist” with full backup dancers crew, special stage effects, fabulous costumes, video mapping, and much more!

    Expect to see Michael Jackson’s great classics hits, such as "Billie Jean", "Dangerous", “Man in the Mirror”, "Thriller", "Beat it", "Smooth Criminal", "Black or White" “Ghosts” and more!

    WWW.MIKEJACKTRIBUTE.COM
    Facebook: www.facebook.com/Mikejack1987/...

    DO NOT MISS THE CHANCE OF BEING THERE BECAUSE WE WILL TEACH YOU HOW TO DANCE THE ICONIC DANCE CHOREOGRAPHY OF “MICHAEL JACKSON’S THRILLER”

    Be creative and as scary as possible with your Halloween costumes, as you might win a very special prize for the best costumes of the night!

  • BRUNNER GESCHICHTE UND GESCHICHTEN

    Beginn: 19:00 Uhr (Einlass 18:30 Uhr)

    Raum 105

    Kategorie: Kultur

    Veranstalter: Marktgemeinde Brunn am Gebirge

    Karten: Eintritt frei

    details

    Präsentation des 19. Heftes der „Brunner Geschichte und Geschichten“ durch die Archivare Dr. Manfred Car und Guido Radschiner.

  • 37. LEOPOLDITANZ - VOLKSTANZ - FEST FÜR DIE GANZE FAMILIE

    Beginn: 17:00 Uhr (Einlass 16:30 Uhr)

    Festsaal

    Kategorie: Tanz

    Veranstalter: Marktgemeinde Brunn am Gebirge

    Karten: Erwachsene: VK 13,00 €, AK 15,00 €, Jugend: 8,00 € / / Tisch- und Kartenreservierungen ab sofort bei Fam. DEUTSCH, Tel. 02236/ 33583 /

    details

    Die Marktgemeinde Brunn am Gebirge und die Volkstanzgruppe Brunn am Gebirge laden Sie herzlich zum 37. Leopolditanz ein!

    Ein Volkstanz-Fest für die ganze Familie!
    Musik: AUFTANZ & Brunner Tanzlmusi.

    Durch das Programm führt bewährterweise Gerhard Müller.
    Dresscode: Tracht oder Straßenkleidung (siehe auch www.vtgbrunn.at/leopolditanz-2...

  • GERNOT KULIS - "HERKULIS"

    Beginn: 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)

    Festsaal

    Kategorie: Kabarett

    Veranstalter: Verein Kultur in Bewegung in NÖ

    Karten: Kat. I: € 35,-- / Kat. II: € 31,-- / Kat. III: € 27,-- / Kat. IV:€ 22,--

    GERNOT KULIS
    „HERKULIS“ – das neue STAND UP Programm!
    Die Welt braucht mehr denn je einen Humor-Helden im Kampf gegen die selbsternannten Halbgötter und Vollpfosten. Gernot Kulis ist bereit!

    Herkules schmückte sich mit einem Löwenfell.
    Herkulis hat es auf Ihr Zwerchfell abgesehen!

    Das Leben stellt uns Herkules-Aufgaben, jetzt gibt’s die Herkulis-Lösungen dafür! Mit Witz kann man alles lösen! Wirklich alles? Auf seinem Weg zur Unsterblichkeit in den Comedy-Olymp warten auf Gernot Kulis hartnäckige Gegner: hilfsbereite Nachbarn, rosa Elefanten, verschollene Baumarkt-Mitarbeiter, arrogante Katzen, die wilden Stiere von Pamplona, die Fahrradschlösser von Amsterdam, die Fleckenchampions in der Waschküche oder die gefährlichsten von allen, seine eigenen Kinder.
    Gernot Kulis widmet sich seiner Familiengeschichte und erzählt vom Helden seiner Kindheit: Papa Kulis. Man muss nicht von Zeus abstammen, um ein Vater-Sohn-Thema zu haben.

    Herkulis ist:
    Der Sich-an-keine-Regeln-Held!
    Der Pointen-drischt-was-das-Zeug-Held!
    Der Nichts-von-Political-Correctness-Held!
    Der Das-Stand-up-Mikro-Held.
    Der Sich-für-einen-Comedy-Hält-held.

    Begleiten Sie einen hoffnungslosen Handwerker, aber talentierten Mundwerker auf seine Anti-Heldenreise.
    Ein Comedy-Abend mit starken Pointen, halsbrecherischen Geschichten und einem schlagfertigen Gernot Kulis.


    Karten: SIB und www.bruno.at

  • BLUTSBRÜDER

    Beginn: 19:30 Uhr (Einlass 18:30 Uhr)

    Festsaal

    Kategorie: Musical

    Veranstalter: Kulturreferat, Marktgemeinde Brunn am Gebirge

    Karten: Kat. 1 Reihe 1-10 € 54,00, Kat. 2 Reihe 11-19 € 44,00, Kat. 3 Reihe 20-22 € 34,00

    Sich verzaubern lassen, den Alltag vergessen: An drei Spieltagen kehrt das Stück Blutsbrüder zurück. Im Zeitraum 28. November bis 30. November 2019 können Kulturinteressierte nochmals mit Maya Hakvoort und 14 Künstlerkolleginnen und –kollegen in die herrliche Welt des Musicals eintauchen.


    Das Stück „Blutsbrüder“ spielt in den 1960er und 1970er Jahren in Liverpool.
    Mrs. Johnstone leidet unter Armut. Sie hat schon fünf Kinder, erwartet Zwillinge und beschließt, eines der beiden Babys ihrer unfruchtbaren Arbeitgeberin (Mrs. Lyons, bei der Mrs. Johnstone als Putzfrau arbeitet) zu überlassen. Mrs. Johnstone ist sehr abergläubisch, deshalb behauptet Mrs. Lyons: „Wenn sie es erfahren (dass sie Zwillinge sind), werden sie beide sterben.“ Damit will sie verhindern, dass Mrs. Johnstone von dem weggegebenen Sohn erzählt. Die beiden Söhne (Eddie und Mickey) wachsen demnach in höchst unterschiedlichen Verhältnissen auf und wissen nichts von der Existenz des jeweils anderen. Per Zufall lernen sie sich kennen und schließen Blutsbrüderschaft.
    Wie sie in unterschiedlichen Milieus und Wertvorstellungen aufwachsen, stellt den Großteil des Stückes dar, wobei die beiden immer wieder aufeinander treffen.
    Natürlich verlieben sie sich in dasselbe Mädchen (Linda) und geraten nicht nur deswegen, sondern auch aus Neid und Eifersucht auf das Leben des jeweils anderen immer öfter aneinander.

  • BLUTSBRÜDER

    Beginn: 19:30 Uhr (Einlass 18:30 Uhr)

    Festsaal

    Kategorie: Musical

    Veranstalter: Kulturreferat, Marktgemeinde Brunn am Gebirge

    Karten: Kat. 1 Reihe 1-10 € 54,00, Kat. 2 Reihe 11-19 € 44,00, Kat. 3 Reihe 20-22 € 34,00

    Sich verzaubern lassen, den Alltag vergessen: An drei Spieltagen kehrt das Stück Blutsbrüder zurück. Im Zeitraum 28. November bis 30. November 2019 können Kulturinteressierte nochmals mit Maya Hakvoort und 14 Künstlerkolleginnen und –kollegen in die herrliche Welt des Musicals eintauchen.


    Das Stück „Blutsbrüder“ spielt in den 1960er und 1970er Jahren in Liverpool.
    Mrs. Johnstone leidet unter Armut. Sie hat schon fünf Kinder, erwartet Zwillinge und beschließt, eines der beiden Babys ihrer unfruchtbaren Arbeitgeberin (Mrs. Lyons, bei der Mrs. Johnstone als Putzfrau arbeitet) zu überlassen. Mrs. Johnstone ist sehr abergläubisch, deshalb behauptet Mrs. Lyons: „Wenn sie es erfahren (dass sie Zwillinge sind), werden sie beide sterben.“ Damit will sie verhindern, dass Mrs. Johnstone von dem weggegebenen Sohn erzählt. Die beiden Söhne (Eddie und Mickey) wachsen demnach in höchst unterschiedlichen Verhältnissen auf und wissen nichts von der Existenz des jeweils anderen. Per Zufall lernen sie sich kennen und schließen Blutsbrüderschaft.
    Wie sie in unterschiedlichen Milieus und Wertvorstellungen aufwachsen, stellt den Großteil des Stückes dar, wobei die beiden immer wieder aufeinander treffen.
    Natürlich verlieben sie sich in dasselbe Mädchen (Linda) und geraten nicht nur deswegen, sondern auch aus Neid und Eifersucht auf das Leben des jeweils anderen immer öfter aneinander.

  • BLUTSBRÜDER

    Beginn: 19:30 Uhr (Einlass 18:30 Uhr)

    Festsaal

    Kategorie: Musical

    Veranstalter: Kulturreferat, Marktgemeinde Brunn am Gebirge

    Karten: Kat. 1 Reihe 1-10 € 54,00, Kat. 2 Reihe 11-19 € 44,00, Kat. 3 Reihe 20-22 € 34,00

    Sich verzaubern lassen, den Alltag vergessen: An drei Spieltagen kehrt das Stück Blutsbrüder zurück. Im Zeitraum 28. November bis 30. November 2019 können Kulturinteressierte nochmals mit Maya Hakvoort und 14 Künstlerkolleginnen und –kollegen in die herrliche Welt des Musicals eintauchen.


    Das Stück „Blutsbrüder“ spielt in den 1960er und 1970er Jahren in Liverpool.
    Mrs. Johnstone leidet unter Armut. Sie hat schon fünf Kinder, erwartet Zwillinge und beschließt, eines der beiden Babys ihrer unfruchtbaren Arbeitgeberin (Mrs. Lyons, bei der Mrs. Johnstone als Putzfrau arbeitet) zu überlassen. Mrs. Johnstone ist sehr abergläubisch, deshalb behauptet Mrs. Lyons: „Wenn sie es erfahren (dass sie Zwillinge sind), werden sie beide sterben.“ Damit will sie verhindern, dass Mrs. Johnstone von dem weggegebenen Sohn erzählt. Die beiden Söhne (Eddie und Mickey) wachsen demnach in höchst unterschiedlichen Verhältnissen auf und wissen nichts von der Existenz des jeweils anderen. Per Zufall lernen sie sich kennen und schließen Blutsbrüderschaft.
    Wie sie in unterschiedlichen Milieus und Wertvorstellungen aufwachsen, stellt den Großteil des Stückes dar, wobei die beiden immer wieder aufeinander treffen.
    Natürlich verlieben sie sich in dasselbe Mädchen (Linda) und geraten nicht nur deswegen, sondern auch aus Neid und Eifersucht auf das Leben des jeweils anderen immer öfter aneinander.

  • BERNHARD FIBICH – „NEUE ADVENT- UND WEIHNACHTSLIEDER

    Beginn: 15:30 Uhr (Einlass 15:00 Uhr)

    Festsaal

    Kategorie: Kinder

    Veranstalter: Kulturreferat, Marktgemeinde Brunn am Gebirge

    Karten: 6,00 €

    Präsentiert vom bekannten Kinderliedermacher für Kinder von 3 bis 11 Jahren.

    Alle Informationen sind vorbehaltlich Änderungen seitens des Veranstalters.

  • GEMEINDERATSSITZUNG

    Beginn: 19:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)

    Festsaal

    Kategorie: Informationsveranstaltung

    Veranstalter: Marktgemeinde Brunn am Gebirge

    Karten: Eintritt frei

    details

    Öffentlicher Teil

  • NEUJAHRSKONZERT

    Beginn: 19:30 Uhr (Einlass 18:30 Uhr)

    Festsaal

    Kategorie: Konzert

    Veranstalter: Kulturreferat, Marktgemeinde Brunn am Gebirge

    Karten: Kat. 1 (Reihe 1-14) € 34,00 (AK € 38,00) / Kat. 2. (Reihe 15-21) € 28,00 (AK €32,00) / / Im Kartenpreis ist die Garderobe inkludiert, ab 18:30 Sektempfang (wir laden alle Besucher vor der Vorstellung zu einem Glas Sekt zum Neujahr ein) / /

    details

    Dirigent: Lorenz C. Aichner

    Der gebürtige Salzburger erhielt schon während seiner Schulzeit Klavierunterricht an der Universität Mozarteum Salzburg und gab bereits als Schüler Konzerte im In- und Ausland.
    Ab 1997 studierte er an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien Dirigieren, Chorleitung, Komposition und Korrepetition. 2003 schloss der junge Dirigent sein Studium mit hervorragendem Erfolg ab. Schon in seinem letzten Studienjahr übernahm der Künstler am Theater Erfurt die Position des Assistenten des Generalmusikdirektors und ab der Spielzeit 2004/05 die des Kapellmeisters.
    In der Saison 2007/08 wurde Aichner stellvertretender Chordirektor an der Hamburgischen Staatsoper. Von 2008/09 bis 2012 war er 1. Kapellmeister und stellvertretender Musikdirektor am Theater Hof a.d. Saale.
    An der Volksoper Wien gab Lorenz C. Aichner 2012 sein Debüt und übernahm seither die musikalische Leitung zahlreicher Produktionen.
    Lorenz C. Aichner arbeitete u. a. mit dem Orchester der Volksoper Wien, dem Tonkünstlerorchester Niederösterreich, dem RSO Wien, dem Orchester des Staatstheaters am Gärtnerplatz, den Hofer Symphonikern oder dem Philharmonischen Orchester Erfurt zusammen.
    Gastspiele führten den Träger internationaler Auszeichnungen bis nach Südkorea und Japan. Zu seinem breitgefächerten Repertoire gehören u. a. „Die Zauberflöte“, „La Wally“, „Fürst Igor“, „La Bohème“, „Il Tabarro“, „Gianni Schicchi“, „Il Trovatore“, „Die lustige Witwe“, „Eine Nacht in Venedig“, „Gypsy“ oder die Ballette „Ein Sommernachtstraum“, „Coppelia“, „Cendrillon“ und vieles mehr.
    In der Spielzeit 2019/20 leitet Aichner die Eröffnungspremiere „Cabaret“, die Wiederaufnahme von „Der Mann von La Mancha“ und die halbszenische Inszenierung des Musicals „Brigadoon“ an der Volksoper Wien.

  • WEANARISCH-G'REDT, G'SUNGEN UND G'SPIELT - EIN WIENERLIEDABEND DER BESONDEREN ART

    Beginn: 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)

    Festsaal

    Kategorie: Konzert

    Veranstalter: Verein Kultur in Bewegung in NÖ

    Karten: Kat. I : 29,00 € / Kat. II: 26,00 € / Kat. III: 23,00 €

    „Weanarisch – G'redt,G'sungen und G'spielt“
    Ein Wienerliedabend der besonderen Art von und mit:

    Wolfgang Fifi Pissecker
    Tini Kainrath
    Rudi Koschelu
    Tommy Hojsa

    In diesem Programm begegnen sich Künstler unterschiedlichster Metiers. Von Kabarett bis Wienerlied, von Burgtheater bis Swing, von Gstanzeln bis Tiefgang. Die Wiener Seele deckt halt sehr viel ab.

    Das haben sich die 4 Ausnahmekünstler zum (goldenen Wiener-) Herz genommen und mit Ihrem Können und den oben benannten Zutaten ein wundervolles, lustiges, tiefgründiges und vor allem ein sehr unterhaltsames Programm zusammengestellt.

    Unter dem Motto: "Weanarisch für alle!"
    Klassiker des Wienerlieds wie "I liassert Kirschen für di wachsen", "Herrgott aus Sta" oder die Fischerhütten" finden darin genauso ihren Platz, wie Gedichte und Geschichten rund um die Wiener Seele.

    Raunzerd, eigensinnig, voll Schmäh, manchmal ein bissl wehmütig, aber immer am Punkt. Im Mittelpunkt der Welt. Wien eben!

    Tini Kainrath – Hallucination Company, Rounder Girls, Songcontest Teilnehmerin, Dancing Stars uvm. Eine Vollblut Entertainerin mit einer wundervollen Stimme. Aus Österreichs Gesangs Szene einfach nicht mehr wegzudenken.

    Wolfgang Fifi Pissecker – Gründungsmitglied der erfolgreichsten österreichischen Kabarett Gruppe "Die Hektiker". Auch als Solo Kabarettist unterwegs, unter anderem mit seinem Kabarett über den Jakobsweg. Über 4.500 Auftritten in Österreich, Schweiz und Deutschland. Schauspieler bei unzähligen Kino und TV Produktionen, demnächst zu sehen in der kommenden 4.Staffel der Vorstadtweiber.

    Rudi Koschelu – Ein Urgestein in der österreichischen Musik und besonders in der Wienerlied Szene. Seit 40 Jahren im Dienste des Wienerlieds unterwegs. Ein selten umfangreiches Gesangs- und Textreperttoire sowie die Fähigkeit, zwei (die sogenannte "Terz") bisweilen auch dreistimmig in jeder Stimmlage zu singen zeichnen Rudi Koschelu als Wienerlied Sänger aus. Darüber hinaus war er langjähriger Kontragitarrist von Karl Hodina.

    Tommy Hojsa – "Kunst ist die bessere Welt!" Ein Satz von Tommy Hojsa,
    den er nicht nur sagt, sondern auch voll und ganz lebt. Als Multimusikant auf sämtlichen Instrumenten hat es ihm besonders das Akkordeom angetan. Er hat mit Größen wie Karl Ratzer, Nicolas Ofczarek, Karl Hodina uva. musiziert und tritt immer wieder in den bedeutensten Theatern des Landes auf. Vor allem das Burgtheater ist in den letzten Jahren zu seinem Stammhaus geworden.

    www.facebook.com/1305611681/po...

  • ALEX KRISTAN "JETLAG FÜR ANFÄNGER"

    Beginn: 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)

    Festsaal

    Kategorie: Kabarett

    Veranstalter: Verein Kultur in Bewegung in NÖ

    Karten: Kat. I: 32,00 € / Kat. II: 29,00 € / Kat. III: 26,00 € / Kat. IV: 23,00 €

    In Alex Kristans erstem Solo-Programm geht es um die volle Erholung oder das, was man dafür hält. Denn ab welchem Zeitpunkt merkt man eigentlich, dass man sich schon erholt? Schon am Flughafen, wenn eine volle Blase bereits als "verbotene mitgeführte Flüssigkeit" gilt? Am besten doch den ganzen Urlaub verschieben, wenn man nicht weiß, wer der größere Koffer ist: der auf dem Förderband oder der im Flieger vor einem gesessen ist. Wie reagiert man, wenn auf der Lieblingsliege am Pool regelmäßig ein fremdes Handtuch liegt oder am Gratis-Buffet sich die Leckereien türmen, man aber leider das höchstzulässige Gesamtgewicht der Flip-Flops bereits überschritten hat. Und warum ist eigentlich der Sand so verdammt heiß?
    In JETLAG für ANFÄNGER treffen viele verschiedene Persönlichkeiten und zahlreiche Prominente aufeinander, die sich zwar nicht kennen, aber alle der gleichen Spezies angehören, die gleichzeitig auch eine der unterschätztesten ist: Der Urlauber. Bewaffnet mit Handtuch und Sonnenöl und einem nicht unerheblichen Pensum an guter Laune, wollen alle nur eines, und das heißt: Ruhe, Erholung und ganz besonders „Fun“!
    Aber wieso fährt man überhaupt weg, wenn es ja angeblich daheim eh am schönsten ist? Sie wissen, was gemeint ist? Sie sind urlaubsreif? Dann steigen Sie ein: Hier geht’s zu einem Abend, der vom Start bis zur Landung Spaß macht. Ein Praxislehrgang für Urlauber und Urlaubsreife.

  • THOMAS STIPSITS - "STINATZER DELIKATESSEN - QUASI EIN BEST OF"

    Beginn: 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)

    Festsaal

    Kategorie: Kabarett

    Veranstalter: Verein Kultur in Bewegung in NÖ

    Karten: Kat. I: 32,-- / Kat. II: 29,-- / Kat. III: 26,-- / Kat. IV: 23,--

    Als Thomas Stipsits mit dem Kabarett begann, hatte er noch keinen Führerschein. Mittlerweile hat er das Triple geschafft: Frau, Kind und Bausparvertrag. Um dieses Triple zu feiern, hat er seinen Ranzen voll mit Stinatzer Delikatessen der letzten Programme gepackt und wird an diesem Abend voll und ganz zu Ihrer Verfügung zu stehen.

    Eine kleine Werkschau der burgenländisch-steirischen Mischung, gewürzt mit Ausblicken auf das neue Soloprogramm, also „Quasi“ ein „Best Of“.

    Dabei zeigt Stipsits einmal mehr seine Wandlungsfähigkeit: klassische österreichische Charaktere werden durch Überzeichnung liebevoll und augenzwinkernd aufgeblattelt. Neben all dem bleibt Stipsits natürlich noch genügend Platz, um sich über Politik und Gesellschaft lustig zu machen, in verrückten Liedern seine Stimmenimitationen zu präsentieren und mit dem Publikum spontan zu scherzen. Sein „Quasi Best Of“ besticht durch jede Menge Situationskomik und eine abwechslungsreiche Parade absurd-komischer Szenen und Charaktere, bei denen auch die Selbstironie und Insider-Anekdoten nicht zu kurz kommen.

  • GERY SEIDL "HOCHTIEF"

    Beginn: 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)

    Festsaal

    Kategorie: Kultur

    Veranstalter: Verein Kultur in Bewegung in NÖ

    Karten: Kat. I: 32,-- / Kat. II: 29,-- / Kat. III: 26,-- / Kat. IV: 23,--

    Hoch und Tief - lasst uns surfen auf den Wellen des Lebens!
    Nun, wer möchte nicht pathetisch werden, in der Welt der „Besten aller Zeiten“...

    Bleibt auch die Suppe dünn, wir löffeln sie brav. Tagein. Tagaus. Steckt doch in jedem von uns ein tapferer kleiner Don Quijote, der mit dem Rasierbecken am Kopf mutig die Alltagsarena betritt. Nur sind unsere Windmühlen längst digitalisiert, sprechen mit uns in 0 und 1.

    Und abends, wenn wir erschöpft in die Federn sinken, kauen wir nach dem Gutenachtgebet noch die ToDo-Listen für den nächsten Tag durch. Nie is nix. Doch Hoch und Tief ist immer nur der Blickwinkel, denn bei allem Laufen zählen am Ende des Lebens nur die Momente, in denen wir glücklich sind. So danke ich für mein halbvolles Glas. Prost.

  • ROSABELL - WENN'S PASST, DANN PASST'S

    Beginn: 19:00 Uhr (Einlass 18:30 Uhr)

    Festsaal

    Kategorie: Kabarett

    Veranstalter: Marktgemeinde Brunn am Gebirge

    Karten: 20,00 € / Alle Einnahmen werden an das Frauenhaus Mödling gespendet

    Gesang trifft Kabarett - Musik küsst Schmäh

    Wie passt denn das zusammen? Und warum passt es so gut, obwohl gar nichts passt?

    Sie haben sich nie gesucht und doch gefunden.

    Jetzt können sich die Beiden vorstellen, wie es Salz und Pfeffer geht, die unterschiedlicher nicht sein könnten und doch immer zusammen sind.

    In ihrem zweiten Programm stellen sich Rosabell den wichtigen Fragen des Lebens:

    Ist das Stadtleben wie Disneyland? Wie wirkt eigentlich der Stephansdom auf Tauben und wie verläuft eine optimale Nacht, wenn man aus Versehen im Billa eingesperrt wurde?

    In einer hitverdächtigen Mischung aus Wiener Soul, Wohnzimmer Punk und Waschkuchl Operette plaudern und singen sich die jungen Künstlerinnen durch die unterschiedlichsten Nähkästchen, Fettnäpfchen und Schnitzelplatten.

    Veronika Rosa Rivo und Isabell Pannagl sind Rosabell - Zwei Künstlerinnen die dir gerade noch gefehlt haben!

    Alle Einnahmen werden an das Frauenhauses Mödling gespendet

  • GERY SEIDL "HOCHTIEF"

    Beginn: 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)

    Festsaal

    Kategorie: Kabarett

    Veranstalter: Verein Kultur in Bewegung in NÖ

    Karten: Kat. I: 32,-- / Kat. II: 29,-- / Kat. III: 26,-- / Kat. IV: 23,--

    Hoch und Tief - lasst uns surfen auf den Wellen des Lebens!
    Nun, wer möchte nicht pathetisch werden, in der Welt der „Besten aller Zeiten“...

    Bleibt auch die Suppe dünn, wir löffeln sie brav. Tagein. Tagaus. Steckt doch in jedem von uns ein tapferer kleiner Don Quijote, der mit dem Rasierbecken am Kopf mutig die Alltagsarena betritt. Nur sind unsere Windmühlen längst digitalisiert, sprechen mit uns in 0 und 1.

    Und abends, wenn wir erschöpft in die Federn sinken, kauen wir nach dem Gutenachtgebet noch die ToDo-Listen für den nächsten Tag durch. Nie is nix. Doch Hoch und Tief ist immer nur der Blickwinkel, denn bei allem Laufen zählen am Ende des Lebens nur die Momente, in denen wir glücklich sind. So danke ich für mein halbvolles Glas. Prost.

  • VIKTOR GERNOT "NICHT WAHR?"

    Beginn: 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)

    Festsaal

    Kategorie: Kabarett

    Veranstalter: Verein Kultur in Bewegung in NÖ

    Karten: Kat I: 39,00 € / Kat II: 33,00 € / Kat III: 27,00 € / Kat IV: 21,00 €

    Viktor Gernot auf der Suche nach der Wahrheit Nicht wahr? Eine Floskel, die in der deutschen Sprache unendlich oft an das Ende eines Satzes gefügt wird. Als Zeichen, um seiner Überzeugung Ausdruck zu verleihen? Oder seiner Unsicherheit? Aus prinzipieller Besserwisserei? Oder aufgrund der Tatsache, dass man genau
    weiß, dass man falsch liegt? Nicht wahr? Nicht? Und in diversen Mundarten von „Ned?“, über „Hoscht mi?“, bis „Nmh?“.
    Fragen über Fragen. Und das im postfaktischen Zeitalter. Wo Falschinformation nicht mehr aus Unwissen und schlechter Recherche entsteht. Sondern mit der puren Absicht zu manipulieren, oder schlicht eine Un- wahrheit wirksam in die Welt zu setzen. Oder aus purer Dummheit. Uralte Weisheiten und Glaubenssätze werden in Frage gestellt. Dazu die Tatsache, dass man im Internet auf vieles trifft, jedoch im seltensten Fallauf die Wahrheit.
    Medien, Politik, Showbiz, Literatur, bis hin zu Beziehung, Freundeskreis und Familie. Alle Schwindler, Manipulatoren, Lügner? Oder einfach nur zu faul um nachzudenken und nachzufragen?Darüber kann man trefflich reden, scherzen, singen und spielen. Bei, von und mit Viktor Gernots neuem Solokabarett „Nicht wahr?“ Nicht wahr?

  • HEILBUTT UND ROSEN - WER WILL MICH...NOCH?

    Beginn: 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)

    Festsaal

    Kategorie: Kabarett

    Veranstalter: Verein Kultur in Bewegung in NÖ

    Karten: Kat. I (Reihe 1-6): 32,00 € / Kat. II (Reihe 7-14): 29,00 € / Kat.III (Reihe 15-20): 26,00 € / Kat. VI (Reihe 21-24): 23,00 €

    Dein Marktwert und Du
    Wer hat ab seinem 50er nicht schon einmal, ganz im Geheimen, den eigenen Marktwert hinterfragt? Bin ich noch attraktiv? Bin ich für meinen Partner, meine Partnerin noch begehrenswert? Bin ich noch der Verführer, die Verführerin von einst, und kann ich das überhaupt noch?! Die Zeit ist jedenfalls gemein, und der morgendliche Blick in den Spiegel verheißt immer öfter nichts Gutes.

    Wer will mich … noch
    Nach dem großen Erfolg der letzten Programme „Schwarzgeldklinik“ und „CheGueVavra“ wirft Heilbutt&Rosen-Mastermind Helmuth Vavra gemeinsam mit seiner Kollegin Theresia Haiger in diesem Programm einen gewohnt subtil-satirischen Blick auf die Mitte des Lebens und sucht in den Abgründen der eigenen Persönlichkeit die Antwort auf die Frage: Wer will mich … noch?

  • MANUEL RUBEY - "GOLDFISCH"

    Beginn: 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)

    Festsaal

    Kategorie: Kabarett

    Veranstalter: Verein Kultur in Bewegung in NÖ

    Karten: Kat. I: 32,-- / Kat. II: 29,-- / Kat. III: 26,-- / Kat. IV: 23,--

    Manuel Rubey ist nicht faul im klassischen Sinne. Er leidet bloß an der modernen Volkskrankheit Prokrastrination. Was dies genau bedeutet war ihm bei Abgabe des Textes nicht bekannt, da er es immer aufgeschoben hat den Wikipediaartikel zu Ende zu lesen. Jetzt ist er schon 40.
    Eigentlich wollte er dieses Programm zu seinem 30er herausbringen. Es kamen ihm aber auch ständig Dinge dazwischen. Er wollte ein paar Filme drehen, er hat Thomas Stipsits getroffen und er wurde Vater. Gleich zweimal. Die Töchter hat er jetzt gleich mit ins Programm genommen. So kann er sie wenigstens von der Steuer absetzen.
    Ein Goldfisch hat übrigens eine Aufmerksamkeitsspanne von 11 Sekunden. Er könnte diesen Pressetext nie zu Ende lesen.
    Ist Ihnen das Alles zu wenig lustig? Ich verspreche das Programm ist dann lustiger, aber ich möchte diverse zivilisatorische Errungenschaften, wie Höflichkeit, Pünktlichkeit oder Geduld verteidigen, da sonst die Eleganz
    flöten geht. Es ist wichtig nicht immer mit der Tür ins Haus zu fallen. Sonst passieren Kollateralschäden wie lustige Wortspiele im Titel oder gespielte Witze auf Kabarettplakaten und davor graut mir. Früher war ein
    freiliegender Knöchel der Inbegriff der Erotik und des Exhibitionismus. Heute vermitteln Pornofilme Heerscharen von Heranwachsenden einen völlig falschen Eindruck von Schwiegermüttern.
    Ein Mensch hat übrigens nur mehr eine Aufmerksamkeitsspanne von 8 Sekunden. Das heißt niemand wird diesen Pressetext jemals zu Ende lesen…

  • JAKE & ELWOOD´S BLUES REVIEW

    Beginn: 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)

    Festsaal

    Kategorie: Konzert

    Veranstalter: Verein Kultur in Bewegung in NÖ

    Karten: 24,00 €

    Aufgrund des großen Erfolges vom letzten Jahr auch 2020 wieder im BRUNO.

  • WILLI RESETARITS - NEUE WIENER CONCERT SCHRAMMELN

    Beginn: 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)

    Festsaal

    Kategorie: Konzert

    Veranstalter: Verein Kultur in Bewegung in NÖ

    Karten: Kat I: 32,00 € / Kat II: 27,00 € / Kat III: 22,00 €

    I häng an meiner Weanastadt

    Alte und Neue Wienerlieder, Klassik, Heurigen, Karl Farkas, Selbstvertontes, Artmann, Molden und Ostbahn sowie legendäre Hadern sind hier die Ingredienzien zu einem unvergleichlichen Wiener "Gemischten Satz"

    Alte Hadern und Zukünftige Hits. Dass Willi Resetarits und die Neuen Wiener Concert Schrammeln sich dazu entschlossen haben, ein gemeinsames Programm zu entwickeln, verspricht mehr, als nur einen kurzen Genussmoment, eher ein unvergessliches Konzerterlebnis. Mit Respekt und Neugierde begegnen die feinfühligen Musiker einander und der Musik, die sie mit viel Fingerspitzengefühl neu interpretieren, arrangieren und komponieren. Sie verarbeiten alles, was Ihnen lieb und teuer ist: H. C. Artmann und Karl Farkas – Texte, traditionelle Wiener Tanze und Alte Hadern, Hits aus der »Kurt Ostbahn«-Zeit und Neugeschriebenes aus der Ernst Molden-Feder. Dabei verschmelzen die künstlerisch und biografisch sehr unterschiedlichen Lebensaspekte aller Musiker zu einem Klangporträt ihres musikalischen Nährbodens und Lebensmittelpunktes Wien.
    (Laura Wösch)

    Willi Resetarits -Stimme, Bluesharp
    Peter Uhler - Violine, Stimme
    Nikolai Tunkowitsch - Violine, Stimme
    Walther Soyka - Schrammelharmonika, Stimme
    Peter Havlicek - Kontragitarre, Stimme

  • INTO THE WOODS - SOMMERFESTSPIELE BRUNN AM GEBIRGE 2020

    Beginn: 19:00 Uhr (Einlass 18:00 Uhr)

    Festsaal

    Kategorie: Musical

    Veranstalter: Kulturreferat, Marktgemeinde Brunn am Gebirge

    Karten: Kat. I: 54,00 € / Kat. II: 44,00 € / Kat. III: 34,00 € / / Kinder bis 14 Jahren unter Vorlage eines Ausweises 25,00 €

    Über das Stück

    „Into the Woods“ ist ein Musical mit Musik und Liedtexten von Stephen Sondheim. Das Buch stammt von James Lapine, ist inspiriert von Bruno Bettelheims Buch „Kinder brauchen Märchen“ und bezieht Hausmärchen der Gebrüder Grimm und andere Märchensammlungen ein.

    Die Uraufführung fand am 5. November 1987 im Martin Beck Theatre, New York, statt. Nach 765 Vorstellungen fiel der letzte Vorhang der Originalproduktion am 3. September 1989. Die deutschsprachige Erstaufführung fand am 31. März 1990 in Heilbronn statt. Das deutsche Libretto unter dem Titel „Ab in den Wald“ stammt von Michael Kunze.

    Das Stück verbindet die Handlungen verschiedener Märchen der Gebrüder Grimm und verfolgt die Konsequenzen, die sich aus den Wünschen und Aufgaben der verschiedenen Protagonisten ergeben. Das Musical verbindet die einzelnen Geschichten mit einer Rahmenhandlung über einen Bäcker und seine Frau, die kinderlos sind und deren Kinderwunsch von einer Hexe erfüllt werden kann, wenn das Bäckerpaar einige Dinge zu ihr bringt.

    Besetzung
    1. Hexe: Maya Hakvoort
    2. Bäckersfrau: Ann Mandrella
    3. Bäcker: Reinwald Kranner
    4. Prinz 1/Stiefmutter/Wolf: Jan Ammann
    5. Prinz 2/Stiefmutter: Andreas Kammerzelt
    6. Rapunzel: Nazide Aylin
    7. Rotkäppchen: Stephanie Lorenz-Stauffer „Missy May“ alias Fräulein Mai,
    8. Jack: Matthias Trattner
    9. Jack’s Mutter/Oma/Rotkäpchen/
    Stimme Cinderella’s Mutter: Inez Timmer
    10. Erzähler: Thomas Weissengruber
    11. Stiefschwester 1: Stephanie Rieger
    12. Stiefschwester 2: Silke Braas-Wolter
    13. Cinderella: Eve Rades
    Leading Team
    Veranstalter: Markgemeinde Brunn am Gebirge
    Produzentin: Maya Hakvoort Music Productions
    Prod.-Assistentin: Silke Braas-Wolter
    Regie: Dean Welterlen
    Regie Assistentin: Stefanie Rieger
    Choreographie: lindbirg - Linda Hold und Birgit Noisternig
    Musikalische Leitung: Jeff Frohner
    Kostüme: Sigrid Dreger

    Technik Team
    Licht: Jürgen Erntl
    Ton: Johannes Fellner
    Ton Assistent: Stefan Potzmader
    Garderobe: Andrea Berthold


    Die Handlung – Kurz-Zusammenfassung
    Ein Bäcker und seine Frau müssen einen Fluch loswerden, damit sie endlich das Kind bekommen können, das sie sich so sehnlich wünschen. Dieser Fluch ist das Werk der bösen Hexe, die damit ihre Schönheit zurückerhalten will. Um den Fluch zu brechen, müssen beide in den dunklen Wald, um dort die Zutaten für ein Gegenmittel zu finden. Im Wald machen sie Bekanntschaft mit zahlreichen bekannten Märchenfiguren wie Aschenputtel und Rotkäppchen.


    Kinder bis 14 Jahren unter Vorlage eines Ausweises 25,00 €

  • INTO THE WOODS - SOMMERFESTSPIELE BRUNN AM GEBIRGE 2020

    Beginn: 19:00 Uhr (Einlass 18:00 Uhr)

    Festsaal

    Kategorie: Musical

    Veranstalter: Kulturreferat, Marktgemeinde Brunn am Gebirge

    Karten: Kat. I: 54,00 € / Kat. II: 44,00 € / Kat. III: 34,00 € / / Kinder bis 14 Jahren unter Vorlage eines Ausweises 25,00 €

    Über das Stück

    „Into the Woods“ ist ein Musical mit Musik und Liedtexten von Stephen Sondheim. Das Buch stammt von James Lapine, ist inspiriert von Bruno Bettelheims Buch „Kinder brauchen Märchen“ und bezieht Hausmärchen der Gebrüder Grimm und andere Märchensammlungen ein.

    Die Uraufführung fand am 5. November 1987 im Martin Beck Theatre, New York, statt. Nach 765 Vorstellungen fiel der letzte Vorhang der Originalproduktion am 3. September 1989. Die deutschsprachige Erstaufführung fand am 31. März 1990 in Heilbronn statt. Das deutsche Libretto unter dem Titel „Ab in den Wald“ stammt von Michael Kunze.

    Das Stück verbindet die Handlungen verschiedener Märchen der Gebrüder Grimm und verfolgt die Konsequenzen, die sich aus den Wünschen und Aufgaben der verschiedenen Protagonisten ergeben. Das Musical verbindet die einzelnen Geschichten mit einer Rahmenhandlung über einen Bäcker und seine Frau, die kinderlos sind und deren Kinderwunsch von einer Hexe erfüllt werden kann, wenn das Bäckerpaar einige Dinge zu ihr bringt.

    Besetzung
    1. Hexe: Maya Hakvoort
    2. Bäckersfrau: Ann Mandrella
    3. Bäcker: Reinwald Kranner
    4. Prinz 1/Stiefmutter/Wolf: Jan Ammann
    5. Prinz 2/Stiefmutter: Andreas Kammerzelt
    6. Rapunzel: Nazide Aylin
    7. Rotkäppchen: Stephanie Lorenz-Stauffer „Missy May“ alias Fräulein Mai,
    8. Jack: Matthias Trattner
    9. Jack’s Mutter/Oma/Rotkäpchen/
    Stimme Cinderella’s Mutter: Inez Timmer
    10. Erzähler: Thomas Weissengruber
    11. Stiefschwester 1: Stephanie Rieger
    12. Stiefschwester 2: Silke Braas-Wolter
    13. Cinderella: Eve Rades
    Leading Team
    Veranstalter: Markgemeinde Brunn am Gebirge
    Produzentin: Maya Hakvoort Music Productions
    Prod.-Assistentin: Silke Braas-Wolter
    Regie: Dean Welterlen
    Regie Assistentin: Stefanie Rieger
    Choreographie: lindbirg - Linda Hold und Birgit Noisternig
    Musikalische Leitung: Jeff Frohner
    Kostüme: Sigrid Dreger

    Technik Team
    Licht: Jürgen Erntl
    Ton: Johannes Fellner
    Ton Assistent: Stefan Potzmader
    Garderobe: Andrea Berthold


    Die Handlung – Kurz-Zusammenfassung
    Ein Bäcker und seine Frau müssen einen Fluch loswerden, damit sie endlich das Kind bekommen können, das sie sich so sehnlich wünschen. Dieser Fluch ist das Werk der bösen Hexe, die damit ihre Schönheit zurückerhalten will. Um den Fluch zu brechen, müssen beide in den dunklen Wald, um dort die Zutaten für ein Gegenmittel zu finden. Im Wald machen sie Bekanntschaft mit zahlreichen bekannten Märchenfiguren wie Aschenputtel und Rotkäppchen.


    Kinder bis 14 Jahren unter Vorlage eines Ausweises 25,00 €

  • INTO THE WOODS - SOMMERFESTSPIELE BRUNN AM GEBIRGE 2020

    Beginn: 19:00 Uhr (Einlass 18:00 Uhr)

    Festsaal

    Kategorie: Musical

    Veranstalter: Kulturreferat, Marktgemeinde Brunn am Gebirge

    Karten: Kat. I: 54,00 € / Kat. II: 44,00 € / Kat. III: 34,00 € / / Kinder bis 14 Jahren unter Vorlage eines Ausweises 25,00 €

    Über das Stück

    „Into the Woods“ ist ein Musical mit Musik und Liedtexten von Stephen Sondheim. Das Buch stammt von James Lapine, ist inspiriert von Bruno Bettelheims Buch „Kinder brauchen Märchen“ und bezieht Hausmärchen der Gebrüder Grimm und andere Märchensammlungen ein.

    Die Uraufführung fand am 5. November 1987 im Martin Beck Theatre, New York, statt. Nach 765 Vorstellungen fiel der letzte Vorhang der Originalproduktion am 3. September 1989. Die deutschsprachige Erstaufführung fand am 31. März 1990 in Heilbronn statt. Das deutsche Libretto unter dem Titel „Ab in den Wald“ stammt von Michael Kunze.

    Das Stück verbindet die Handlungen verschiedener Märchen der Gebrüder Grimm und verfolgt die Konsequenzen, die sich aus den Wünschen und Aufgaben der verschiedenen Protagonisten ergeben. Das Musical verbindet die einzelnen Geschichten mit einer Rahmenhandlung über einen Bäcker und seine Frau, die kinderlos sind und deren Kinderwunsch von einer Hexe erfüllt werden kann, wenn das Bäckerpaar einige Dinge zu ihr bringt.

    Besetzung
    1. Hexe: Maya Hakvoort
    2. Bäckersfrau: Ann Mandrella
    3. Bäcker: Reinwald Kranner
    4. Prinz 1/Stiefmutter/Wolf: Jan Ammann
    5. Prinz 2/Stiefmutter: Andreas Kammerzelt
    6. Rapunzel: Nazide Aylin
    7. Rotkäppchen: Stephanie Lorenz-Stauffer „Missy May“ alias Fräulein Mai,
    8. Jack: Matthias Trattner
    9. Jack’s Mutter/Oma/Rotkäpchen/
    Stimme Cinderella’s Mutter: Inez Timmer
    10. Erzähler: Thomas Weissengruber
    11. Stiefschwester 1: Stephanie Rieger
    12. Stiefschwester 2: Silke Braas-Wolter
    13. Cinderella: Eve Rades
    Leading Team
    Veranstalter: Markgemeinde Brunn am Gebirge
    Produzentin: Maya Hakvoort Music Productions
    Prod.-Assistentin: Silke Braas-Wolter
    Regie: Dean Welterlen
    Regie Assistentin: Stefanie Rieger
    Choreographie: lindbirg - Linda Hold und Birgit Noisternig
    Musikalische Leitung: Jeff Frohner
    Kostüme: Sigrid Dreger

    Technik Team
    Licht: Jürgen Erntl
    Ton: Johannes Fellner
    Ton Assistent: Stefan Potzmader
    Garderobe: Andrea Berthold


    Die Handlung – Kurz-Zusammenfassung
    Ein Bäcker und seine Frau müssen einen Fluch loswerden, damit sie endlich das Kind bekommen können, das sie sich so sehnlich wünschen. Dieser Fluch ist das Werk der bösen Hexe, die damit ihre Schönheit zurückerhalten will. Um den Fluch zu brechen, müssen beide in den dunklen Wald, um dort die Zutaten für ein Gegenmittel zu finden. Im Wald machen sie Bekanntschaft mit zahlreichen bekannten Märchenfiguren wie Aschenputtel und Rotkäppchen.


    Kinder bis 14 Jahren unter Vorlage eines Ausweises 25,00 €

  • INTO THE WOODS - SOMMERFESTSPIELE BRUNN AM GEBIRGE 2020

    Beginn: 19:00 Uhr (Einlass 18:00 Uhr)

    Festsaal

    Kategorie: Musical

    Veranstalter: Kulturreferat, Marktgemeinde Brunn am Gebirge

    Karten: Kat. I: 54,00 € / Kat. II: 44,00 € / Kat. III: 34,00 € / / Kinder bis 14 Jahren unter Vorlage eines Ausweises 25,00 €

    Über das Stück

    „Into the Woods“ ist ein Musical mit Musik und Liedtexten von Stephen Sondheim. Das Buch stammt von James Lapine, ist inspiriert von Bruno Bettelheims Buch „Kinder brauchen Märchen“ und bezieht Hausmärchen der Gebrüder Grimm und andere Märchensammlungen ein.

    Die Uraufführung fand am 5. November 1987 im Martin Beck Theatre, New York, statt. Nach 765 Vorstellungen fiel der letzte Vorhang der Originalproduktion am 3. September 1989. Die deutschsprachige Erstaufführung fand am 31. März 1990 in Heilbronn statt. Das deutsche Libretto unter dem Titel „Ab in den Wald“ stammt von Michael Kunze.

    Das Stück verbindet die Handlungen verschiedener Märchen der Gebrüder Grimm und verfolgt die Konsequenzen, die sich aus den Wünschen und Aufgaben der verschiedenen Protagonisten ergeben. Das Musical verbindet die einzelnen Geschichten mit einer Rahmenhandlung über einen Bäcker und seine Frau, die kinderlos sind und deren Kinderwunsch von einer Hexe erfüllt werden kann, wenn das Bäckerpaar einige Dinge zu ihr bringt.

    Besetzung
    1. Hexe: Maya Hakvoort
    2. Bäckersfrau: Ann Mandrella
    3. Bäcker: Reinwald Kranner
    4. Prinz 1/Stiefmutter/Wolf: Jan Ammann
    5. Prinz 2/Stiefmutter: Andreas Kammerzelt
    6. Rapunzel: Nazide Aylin
    7. Rotkäppchen: Stephanie Lorenz-Stauffer „Missy May“ alias Fräulein Mai,
    8. Jack: Matthias Trattner
    9. Jack’s Mutter/Oma/Rotkäpchen/
    Stimme Cinderella’s Mutter: Inez Timmer
    10. Erzähler: Thomas Weissengruber
    11. Stiefschwester 1: Stephanie Rieger
    12. Stiefschwester 2: Silke Braas-Wolter
    13. Cinderella: Eve Rades
    Leading Team
    Veranstalter: Markgemeinde Brunn am Gebirge
    Produzentin: Maya Hakvoort Music Productions
    Prod.-Assistentin: Silke Braas-Wolter
    Regie: Dean Welterlen
    Regie Assistentin: Stefanie Rieger
    Choreographie: lindbirg - Linda Hold und Birgit Noisternig
    Musikalische Leitung: Jeff Frohner
    Kostüme: Sigrid Dreger

    Technik Team
    Licht: Jürgen Erntl
    Ton: Johannes Fellner
    Ton Assistent: Stefan Potzmader
    Garderobe: Andrea Berthold


    Die Handlung – Kurz-Zusammenfassung
    Ein Bäcker und seine Frau müssen einen Fluch loswerden, damit sie endlich das Kind bekommen können, das sie sich so sehnlich wünschen. Dieser Fluch ist das Werk der bösen Hexe, die damit ihre Schönheit zurückerhalten will. Um den Fluch zu brechen, müssen beide in den dunklen Wald, um dort die Zutaten für ein Gegenmittel zu finden. Im Wald machen sie Bekanntschaft mit zahlreichen bekannten Märchenfiguren wie Aschenputtel und Rotkäppchen.

    Kinder bis 14 Jahren unter Vorlage eines Ausweises 25,00 €

  • INTO THE WOODS - SOMMERFESTSPIELE BRUNN AM GEBIRGE 2020

    Beginn: 19:00 Uhr (Einlass 18:00 Uhr)

    Festsaal

    Kategorie: Musical

    Veranstalter: Kulturreferat, Marktgemeinde Brunn am Gebirge

    Karten: Kat. I: 54,00 € / Kat. II: 44,00 € / Kat. III: 34,00 € / / Kinder bis 14 Jahren unter Vorlage eines Ausweises 25,00 €

    Über das Stück

    „Into the Woods“ ist ein Musical mit Musik und Liedtexten von Stephen Sondheim. Das Buch stammt von James Lapine, ist inspiriert von Bruno Bettelheims Buch „Kinder brauchen Märchen“ und bezieht Hausmärchen der Gebrüder Grimm und andere Märchensammlungen ein.

    Die Uraufführung fand am 5. November 1987 im Martin Beck Theatre, New York, statt. Nach 765 Vorstellungen fiel der letzte Vorhang der Originalproduktion am 3. September 1989. Die deutschsprachige Erstaufführung fand am 31. März 1990 in Heilbronn statt. Das deutsche Libretto unter dem Titel „Ab in den Wald“ stammt von Michael Kunze.

    Das Stück verbindet die Handlungen verschiedener Märchen der Gebrüder Grimm und verfolgt die Konsequenzen, die sich aus den Wünschen und Aufgaben der verschiedenen Protagonisten ergeben. Das Musical verbindet die einzelnen Geschichten mit einer Rahmenhandlung über einen Bäcker und seine Frau, die kinderlos sind und deren Kinderwunsch von einer Hexe erfüllt werden kann, wenn das Bäckerpaar einige Dinge zu ihr bringt.

    Besetzung
    1. Hexe: Maya Hakvoort
    2. Bäckersfrau: Ann Mandrella
    3. Bäcker: Reinwald Kranner
    4. Prinz 1/Stiefmutter/Wolf: Jan Ammann
    5. Prinz 2/Stiefmutter: Andreas Kammerzelt
    6. Rapunzel: Nazide Aylin
    7. Rotkäppchen: Stephanie Lorenz-Stauffer „Missy May“ alias Fräulein Mai,
    8. Jack: Matthias Trattner
    9. Jack’s Mutter/Oma/Rotkäpchen/
    Stimme Cinderella’s Mutter: Inez Timmer
    10. Erzähler: Thomas Weissengruber
    11. Stiefschwester 1: Stephanie Rieger
    12. Stiefschwester 2: Silke Braas-Wolter
    13. Cinderella: Eve Rades
    Leading Team
    Veranstalter: Markgemeinde Brunn am Gebirge
    Produzentin: Maya Hakvoort Music Productions
    Prod.-Assistentin: Silke Braas-Wolter
    Regie: Dean Welterlen
    Regie Assistentin: Stefanie Rieger
    Choreographie: lindbirg - Linda Hold und Birgit Noisternig
    Musikalische Leitung: Jeff Frohner
    Kostüme: Sigrid Dreger

    Technik Team
    Licht: Jürgen Erntl
    Ton: Johannes Fellner
    Ton Assistent: Stefan Potzmader
    Garderobe: Andrea Berthold


    Die Handlung – Kurz-Zusammenfassung
    Ein Bäcker und seine Frau müssen einen Fluch loswerden, damit sie endlich das Kind bekommen können, das sie sich so sehnlich wünschen. Dieser Fluch ist das Werk der bösen Hexe, die damit ihre Schönheit zurückerhalten will. Um den Fluch zu brechen, müssen beide in den dunklen Wald, um dort die Zutaten für ein Gegenmittel zu finden. Im Wald machen sie Bekanntschaft mit zahlreichen bekannten Märchenfiguren wie Aschenputtel und Rotkäppchen.

    Kinder bis 14 Jahren unter Vorlage eines Ausweises 25,00 €

  • INTO THE WOODS - SOMMERFESTSPIELE BRUNN AM GEBIRGE 2020

    Beginn: 19:00 Uhr (Einlass 18:00 Uhr)

    Festsaal

    Kategorie: Musical

    Veranstalter: Kulturreferat, Marktgemeinde Brunn am Gebirge

    Karten: Kat. I: 54,00 € / Kat. II: 44,00 € / Kat. III: 34,00 € / / Kinder bis 14 Jahren unter Vorlage eines Ausweises 25,00 €

    Über das Stück

    „Into the Woods“ ist ein Musical mit Musik und Liedtexten von Stephen Sondheim. Das Buch stammt von James Lapine, ist inspiriert von Bruno Bettelheims Buch „Kinder brauchen Märchen“ und bezieht Hausmärchen der Gebrüder Grimm und andere Märchensammlungen ein.

    Die Uraufführung fand am 5. November 1987 im Martin Beck Theatre, New York, statt. Nach 765 Vorstellungen fiel der letzte Vorhang der Originalproduktion am 3. September 1989. Die deutschsprachige Erstaufführung fand am 31. März 1990 in Heilbronn statt. Das deutsche Libretto unter dem Titel „Ab in den Wald“ stammt von Michael Kunze.

    Das Stück verbindet die Handlungen verschiedener Märchen der Gebrüder Grimm und verfolgt die Konsequenzen, die sich aus den Wünschen und Aufgaben der verschiedenen Protagonisten ergeben. Das Musical verbindet die einzelnen Geschichten mit einer Rahmenhandlung über einen Bäcker und seine Frau, die kinderlos sind und deren Kinderwunsch von einer Hexe erfüllt werden kann, wenn das Bäckerpaar einige Dinge zu ihr bringt.

    Besetzung
    1. Hexe: Maya Hakvoort
    2. Bäckersfrau: Ann Mandrella
    3. Bäcker: Reinwald Kranner
    4. Prinz 1/Stiefmutter/Wolf: Jan Ammann
    5. Prinz 2/Stiefmutter: Andreas Kammerzelt
    6. Rapunzel: Nazide Aylin
    7. Rotkäppchen: Stephanie Lorenz-Stauffer „Missy May“ alias Fräulein Mai,
    8. Jack: Matthias Trattner
    9. Jack’s Mutter/Oma/Rotkäpchen/
    Stimme Cinderella’s Mutter: Inez Timmer
    10. Erzähler: Thomas Weissengruber
    11. Stiefschwester 1: Stephanie Rieger
    12. Stiefschwester 2: Silke Braas-Wolter
    13. Cinderella: Eve Rades
    Leading Team
    Veranstalter: Markgemeinde Brunn am Gebirge
    Produzentin: Maya Hakvoort Music Productions
    Prod.-Assistentin: Silke Braas-Wolter
    Regie: Dean Welterlen
    Regie Assistentin: Stefanie Rieger
    Choreographie: lindbirg - Linda Hold und Birgit Noisternig
    Musikalische Leitung: Jeff Frohner
    Kostüme: Sigrid Dreger

    Technik Team
    Licht: Jürgen Erntl
    Ton: Johannes Fellner
    Ton Assistent: Stefan Potzmader
    Garderobe: Andrea Berthold


    Die Handlung – Kurz-Zusammenfassung
    Ein Bäcker und seine Frau müssen einen Fluch loswerden, damit sie endlich das Kind bekommen können, das sie sich so sehnlich wünschen. Dieser Fluch ist das Werk der bösen Hexe, die damit ihre Schönheit zurückerhalten will. Um den Fluch zu brechen, müssen beide in den dunklen Wald, um dort die Zutaten für ein Gegenmittel zu finden. Im Wald machen sie Bekanntschaft mit zahlreichen bekannten Märchenfiguren wie Aschenputtel und Rotkäppchen.


    Kinder bis 14 Jahren unter Vorlage eines Ausweises 25,00 €

  • INTO THE WOODS - SOMMERFESTSPIELE BRUNN AM GEBIRGE 2020

    Beginn: 19:00 Uhr (Einlass 18:00 Uhr)

    Festsaal

    Kategorie: Musical

    Veranstalter: Kulturreferat, Marktgemeinde Brunn am Gebirge

    Karten: Kat. I: 54,00 € / Kat. II: 44,00 € / Kat. III: 34,00 € / / Kinder bis 14 Jahren unter Vorlage eines Ausweises 25,00 €

    Über das Stück

    „Into the Woods“ ist ein Musical mit Musik und Liedtexten von Stephen Sondheim. Das Buch stammt von James Lapine, ist inspiriert von Bruno Bettelheims Buch „Kinder brauchen Märchen“ und bezieht Hausmärchen der Gebrüder Grimm und andere Märchensammlungen ein.

    Die Uraufführung fand am 5. November 1987 im Martin Beck Theatre, New York, statt. Nach 765 Vorstellungen fiel der letzte Vorhang der Originalproduktion am 3. September 1989. Die deutschsprachige Erstaufführung fand am 31. März 1990 in Heilbronn statt. Das deutsche Libretto unter dem Titel „Ab in den Wald“ stammt von Michael Kunze.

    Das Stück verbindet die Handlungen verschiedener Märchen der Gebrüder Grimm und verfolgt die Konsequenzen, die sich aus den Wünschen und Aufgaben der verschiedenen Protagonisten ergeben. Das Musical verbindet die einzelnen Geschichten mit einer Rahmenhandlung über einen Bäcker und seine Frau, die kinderlos sind und deren Kinderwunsch von einer Hexe erfüllt werden kann, wenn das Bäckerpaar einige Dinge zu ihr bringt.

    Besetzung
    1. Hexe: Maya Hakvoort
    2. Bäckersfrau: Ann Mandrella
    3. Bäcker: Reinwald Kranner
    4. Prinz 1/Stiefmutter/Wolf: Jan Ammann
    5. Prinz 2/Stiefmutter: Andreas Kammerzelt
    6. Rapunzel: Nazide Aylin
    7. Rotkäppchen: Stephanie Lorenz-Stauffer „Missy May“ alias Fräulein Mai,
    8. Jack: Matthias Trattner
    9. Jack’s Mutter/Oma/Rotkäpchen/
    Stimme Cinderella’s Mutter: Inez Timmer
    10. Erzähler: Thomas Weissengruber
    11. Stiefschwester 1: Stephanie Rieger
    12. Stiefschwester 2: Silke Braas-Wolter
    13. Cinderella: Eve Rades
    Leading Team
    Veranstalter: Markgemeinde Brunn am Gebirge
    Produzentin: Maya Hakvoort Music Productions
    Prod.-Assistentin: Silke Braas-Wolter
    Regie: Dean Welterlen
    Regie Assistentin: Stefanie Rieger
    Choreographie: lindbirg - Linda Hold und Birgit Noisternig
    Musikalische Leitung: Jeff Frohner
    Kostüme: Sigrid Dreger

    Technik Team
    Licht: Jürgen Erntl
    Ton: Johannes Fellner
    Ton Assistent: Stefan Potzmader
    Garderobe: Andrea Berthold


    Die Handlung – Kurz-Zusammenfassung
    Ein Bäcker und seine Frau müssen einen Fluch loswerden, damit sie endlich das Kind bekommen können, das sie sich so sehnlich wünschen. Dieser Fluch ist das Werk der bösen Hexe, die damit ihre Schönheit zurückerhalten will. Um den Fluch zu brechen, müssen beide in den dunklen Wald, um dort die Zutaten für ein Gegenmittel zu finden. Im Wald machen sie Bekanntschaft mit zahlreichen bekannten Märchenfiguren wie Aschenputtel und Rotkäppchen.


    Kinder bis 14 Jahren unter Vorlage eines Ausweises 25,00 €

  • INTO THE WOODS - SOMMERFESTSPIELE BRUNN AM GEBIRGE 2020

    Beginn: 19:00 Uhr (Einlass 18:00 Uhr)

    Festsaal

    Kategorie: Musical

    Veranstalter: Kulturreferat, Marktgemeinde Brunn am Gebirge

    Karten: Kat. I: 54,00 € / Kat. II: 44,00 € / Kat. III: 34,00 € / / Kinder bis 14 Jahren unter Vorlage eines Ausweises 25,00 €

    Über das Stück

    „Into the Woods“ ist ein Musical mit Musik und Liedtexten von Stephen Sondheim. Das Buch stammt von James Lapine, ist inspiriert von Bruno Bettelheims Buch „Kinder brauchen Märchen“ und bezieht Hausmärchen der Gebrüder Grimm und andere Märchensammlungen ein.

    Die Uraufführung fand am 5. November 1987 im Martin Beck Theatre, New York, statt. Nach 765 Vorstellungen fiel der letzte Vorhang der Originalproduktion am 3. September 1989. Die deutschsprachige Erstaufführung fand am 31. März 1990 in Heilbronn statt. Das deutsche Libretto unter dem Titel „Ab in den Wald“ stammt von Michael Kunze.

    Das Stück verbindet die Handlungen verschiedener Märchen der Gebrüder Grimm und verfolgt die Konsequenzen, die sich aus den Wünschen und Aufgaben der verschiedenen Protagonisten ergeben. Das Musical verbindet die einzelnen Geschichten mit einer Rahmenhandlung über einen Bäcker und seine Frau, die kinderlos sind und deren Kinderwunsch von einer Hexe erfüllt werden kann, wenn das Bäckerpaar einige Dinge zu ihr bringt.

    Besetzung
    1. Hexe: Maya Hakvoort
    2. Bäckersfrau: Ann Mandrella
    3. Bäcker: Reinwald Kranner
    4. Prinz 1/Stiefmutter/Wolf: Jan Ammann
    5. Prinz 2/Stiefmutter: Andreas Kammerzelt
    6. Rapunzel: Nazide Aylin
    7. Rotkäppchen: Stephanie Lorenz-Stauffer „Missy May“ alias Fräulein Mai,
    8. Jack: Matthias Trattner
    9. Jack’s Mutter/Oma/Rotkäpchen/
    Stimme Cinderella’s Mutter: Inez Timmer
    10. Erzähler: Thomas Weissengruber
    11. Stiefschwester 1: Stephanie Rieger
    12. Stiefschwester 2: Silke Braas-Wolter
    13. Cinderella: Eve Rades
    Leading Team
    Veranstalter: Markgemeinde Brunn am Gebirge
    Produzentin: Maya Hakvoort Music Productions
    Prod.-Assistentin: Silke Braas-Wolter
    Regie: Dean Welterlen
    Regie Assistentin: Stefanie Rieger
    Choreographie: lindbirg - Linda Hold und Birgit Noisternig
    Musikalische Leitung: Jeff Frohner
    Kostüme: Sigrid Dreger

    Technik Team
    Licht: Jürgen Erntl
    Ton: Johannes Fellner
    Ton Assistent: Stefan Potzmader
    Garderobe: Andrea Berthold


    Die Handlung – Kurz-Zusammenfassung
    Ein Bäcker und seine Frau müssen einen Fluch loswerden, damit sie endlich das Kind bekommen können, das sie sich so sehnlich wünschen. Dieser Fluch ist das Werk der bösen Hexe, die damit ihre Schönheit zurückerhalten will. Um den Fluch zu brechen, müssen beide in den dunklen Wald, um dort die Zutaten für ein Gegenmittel zu finden. Im Wald machen sie Bekanntschaft mit zahlreichen bekannten Märchenfiguren wie Aschenputtel und Rotkäppchen.

    Kinder bis 14 Jahren unter Vorlage eines Ausweises 25,00 €

  • INTO THE WOODS - SOMMERFESTSPIELE BRUNN AM GEBIRGE 2020

    Beginn: 19:00 Uhr (Einlass 18:00 Uhr)

    Festsaal

    Kategorie: Musical

    Veranstalter: Kulturreferat, Marktgemeinde Brunn am Gebirge

    Karten: Kat. I: 54,00 € / Kat. II: 44,00 € / Kat. III: 34,00 € / / Kinder bis 14 Jahren unter Vorlage eines Ausweises 25,00 €

    Über das Stück

    „Into the Woods“ ist ein Musical mit Musik und Liedtexten von Stephen Sondheim. Das Buch stammt von James Lapine, ist inspiriert von Bruno Bettelheims Buch „Kinder brauchen Märchen“ und bezieht Hausmärchen der Gebrüder Grimm und andere Märchensammlungen ein.

    Die Uraufführung fand am 5. November 1987 im Martin Beck Theatre, New York, statt. Nach 765 Vorstellungen fiel der letzte Vorhang der Originalproduktion am 3. September 1989. Die deutschsprachige Erstaufführung fand am 31. März 1990 in Heilbronn statt. Das deutsche Libretto unter dem Titel „Ab in den Wald“ stammt von Michael Kunze.

    Das Stück verbindet die Handlungen verschiedener Märchen der Gebrüder Grimm und verfolgt die Konsequenzen, die sich aus den Wünschen und Aufgaben der verschiedenen Protagonisten ergeben. Das Musical verbindet die einzelnen Geschichten mit einer Rahmenhandlung über einen Bäcker und seine Frau, die kinderlos sind und deren Kinderwunsch von einer Hexe erfüllt werden kann, wenn das Bäckerpaar einige Dinge zu ihr bringt.

    Besetzung
    1. Hexe: Maya Hakvoort
    2. Bäckersfrau: Ann Mandrella
    3. Bäcker: Reinwald Kranner
    4. Prinz 1/Stiefmutter/Wolf: Jan Ammann
    5. Prinz 2/Stiefmutter: Andreas Kammerzelt
    6. Rapunzel: Nazide Aylin
    7. Rotkäppchen: Stephanie Lorenz-Stauffer „Missy May“ alias Fräulein Mai,
    8. Jack: Matthias Trattner
    9. Jack’s Mutter/Oma/Rotkäpchen/
    Stimme Cinderella’s Mutter: Inez Timmer
    10. Erzähler: Thomas Weissengruber
    11. Stiefschwester 1: Stephanie Rieger
    12. Stiefschwester 2: Silke Braas-Wolter
    13. Cinderella: Eve Rades
    Leading Team
    Veranstalter: Markgemeinde Brunn am Gebirge
    Produzentin: Maya Hakvoort Music Productions
    Prod.-Assistentin: Silke Braas-Wolter
    Regie: Dean Welterlen
    Regie Assistentin: Stefanie Rieger
    Choreographie: lindbirg - Linda Hold und Birgit Noisternig
    Musikalische Leitung: Jeff Frohner
    Kostüme: Sigrid Dreger

    Technik Team
    Licht: Jürgen Erntl
    Ton: Johannes Fellner
    Ton Assistent: Stefan Potzmader
    Garderobe: Andrea Berthold


    Die Handlung – Kurz-Zusammenfassung
    Ein Bäcker und seine Frau müssen einen Fluch loswerden, damit sie endlich das Kind bekommen können, das sie sich so sehnlich wünschen. Dieser Fluch ist das Werk der bösen Hexe, die damit ihre Schönheit zurückerhalten will. Um den Fluch zu brechen, müssen beide in den dunklen Wald, um dort die Zutaten für ein Gegenmittel zu finden. Im Wald machen sie Bekanntschaft mit zahlreichen bekannten Märchenfiguren wie Aschenputtel und Rotkäppchen.

    Kinder bis 14 Jahren unter Vorlage eines Ausweises 25,00 €

  • INTO THE WOODS - SOMMERFESTSPIELE BRUNN AM GEBIRGE 2020

    Beginn: 19:00 Uhr (Einlass 18:00 Uhr)

    Festsaal

    Kategorie: Musical

    Veranstalter: Kulturreferat, Marktgemeinde Brunn am Gebirge

    Karten: Kat. I: 54,00 € / Kat. II: 44,00 € / Kat. III: 34,00 € / / Kinder bis 14 Jahren unter Vorlage eines Ausweises 25,00 €

    Über das Stück

    „Into the Woods“ ist ein Musical mit Musik und Liedtexten von Stephen Sondheim. Das Buch stammt von James Lapine, ist inspiriert von Bruno Bettelheims Buch „Kinder brauchen Märchen“ und bezieht Hausmärchen der Gebrüder Grimm und andere Märchensammlungen ein.

    Die Uraufführung fand am 5. November 1987 im Martin Beck Theatre, New York, statt. Nach 765 Vorstellungen fiel der letzte Vorhang der Originalproduktion am 3. September 1989. Die deutschsprachige Erstaufführung fand am 31. März 1990 in Heilbronn statt. Das deutsche Libretto unter dem Titel „Ab in den Wald“ stammt von Michael Kunze.

    Das Stück verbindet die Handlungen verschiedener Märchen der Gebrüder Grimm und verfolgt die Konsequenzen, die sich aus den Wünschen und Aufgaben der verschiedenen Protagonisten ergeben. Das Musical verbindet die einzelnen Geschichten mit einer Rahmenhandlung über einen Bäcker und seine Frau, die kinderlos sind und deren Kinderwunsch von einer Hexe erfüllt werden kann, wenn das Bäckerpaar einige Dinge zu ihr bringt.

    Besetzung
    1. Hexe: Maya Hakvoort
    2. Bäckersfrau: Ann Mandrella
    3. Bäcker: Reinwald Kranner
    4. Prinz 1/Stiefmutter/Wolf: Jan Ammann
    5. Prinz 2/Stiefmutter: Andreas Kammerzelt
    6. Rapunzel: Nazide Aylin
    7. Rotkäppchen: Stephanie Lorenz-Stauffer „Missy May“ alias Fräulein Mai,
    8. Jack: Matthias Trattner
    9. Jack’s Mutter/Oma/Rotkäpchen/
    Stimme Cinderella’s Mutter: Inez Timmer
    10. Erzähler: Thomas Weissengruber
    11. Stiefschwester 1: Stephanie Rieger
    12. Stiefschwester 2: Silke Braas-Wolter
    13. Cinderella: Eve Rades
    Leading Team
    Veranstalter: Markgemeinde Brunn am Gebirge
    Produzentin: Maya Hakvoort Music Productions
    Prod.-Assistentin: Silke Braas-Wolter
    Regie: Dean Welterlen
    Regie Assistentin: Stefanie Rieger
    Choreographie: lindbirg - Linda Hold und Birgit Noisternig
    Musikalische Leitung: Jeff Frohner
    Kostüme: Sigrid Dreger

    Technik Team
    Licht: Jürgen Erntl
    Ton: Johannes Fellner
    Ton Assistent: Stefan Potzmader
    Garderobe: Andrea Berthold


    Die Handlung – Kurz-Zusammenfassung
    Ein Bäcker und seine Frau müssen einen Fluch loswerden, damit sie endlich das Kind bekommen können, das sie sich so sehnlich wünschen. Dieser Fluch ist das Werk der bösen Hexe, die damit ihre Schönheit zurückerhalten will. Um den Fluch zu brechen, müssen beide in den dunklen Wald, um dort die Zutaten für ein Gegenmittel zu finden. Im Wald machen sie Bekanntschaft mit zahlreichen bekannten Märchenfiguren wie Aschenputtel und Rotkäppchen.

    Kinder bis 14 Jahren unter Vorlage eines Ausweises 25,00 €

  • INTO THE WOODS - SOMMERFESTSPIELE BRUNN AM GEBIRGE 2020

    Beginn: 19:00 Uhr (Einlass 18:00 Uhr)

    Festsaal

    Kategorie: Musical

    Veranstalter: Kulturreferat, Marktgemeinde Brunn am Gebirge

    Karten: Kat. I: 54,00 € / Kat. II: 44,00 € / Kat. III: 34,00 € / / Kinder bis 14 Jahren unter Vorlage eines Ausweises 25,00 €

    Über das Stück

    „Into the Woods“ ist ein Musical mit Musik und Liedtexten von Stephen Sondheim. Das Buch stammt von James Lapine, ist inspiriert von Bruno Bettelheims Buch „Kinder brauchen Märchen“ und bezieht Hausmärchen der Gebrüder Grimm und andere Märchensammlungen ein.

    Die Uraufführung fand am 5. November 1987 im Martin Beck Theatre, New York, statt. Nach 765 Vorstellungen fiel der letzte Vorhang der Originalproduktion am 3. September 1989. Die deutschsprachige Erstaufführung fand am 31. März 1990 in Heilbronn statt. Das deutsche Libretto unter dem Titel „Ab in den Wald“ stammt von Michael Kunze.

    Das Stück verbindet die Handlungen verschiedener Märchen der Gebrüder Grimm und verfolgt die Konsequenzen, die sich aus den Wünschen und Aufgaben der verschiedenen Protagonisten ergeben. Das Musical verbindet die einzelnen Geschichten mit einer Rahmenhandlung über einen Bäcker und seine Frau, die kinderlos sind und deren Kinderwunsch von einer Hexe erfüllt werden kann, wenn das Bäckerpaar einige Dinge zu ihr bringt.

    Besetzung
    1. Hexe: Maya Hakvoort
    2. Bäckersfrau: Ann Mandrella
    3. Bäcker: Reinwald Kranner
    4. Prinz 1/Stiefmutter/Wolf: Jan Ammann
    5. Prinz 2/Stiefmutter: Andreas Kammerzelt
    6. Rapunzel: Nazide Aylin
    7. Rotkäppchen: Stephanie Lorenz-Stauffer „Missy May“ alias Fräulein Mai,
    8. Jack: Matthias Trattner
    9. Jack’s Mutter/Oma/Rotkäpchen/
    Stimme Cinderella’s Mutter: Inez Timmer
    10. Erzähler: Thomas Weissengruber
    11. Stiefschwester 1: Stephanie Rieger
    12. Stiefschwester 2: Silke Braas-Wolter
    13. Cinderella: Eve Rades
    Leading Team
    Veranstalter: Markgemeinde Brunn am Gebirge
    Produzentin: Maya Hakvoort Music Productions
    Prod.-Assistentin: Silke Braas-Wolter
    Regie: Dean Welterlen
    Regie Assistentin: Stefanie Rieger
    Choreographie: lindbirg - Linda Hold und Birgit Noisternig
    Musikalische Leitung: Jeff Frohner
    Kostüme: Sigrid Dreger

    Technik Team
    Licht: Jürgen Erntl
    Ton: Johannes Fellner
    Ton Assistent: Stefan Potzmader
    Garderobe: Andrea Berthold


    Die Handlung – Kurz-Zusammenfassung
    Ein Bäcker und seine Frau müssen einen Fluch loswerden, damit sie endlich das Kind bekommen können, das sie sich so sehnlich wünschen. Dieser Fluch ist das Werk der bösen Hexe, die damit ihre Schönheit zurückerhalten will. Um den Fluch zu brechen, müssen beide in den dunklen Wald, um dort die Zutaten für ein Gegenmittel zu finden. Im Wald machen sie Bekanntschaft mit zahlreichen bekannten Märchenfiguren wie Aschenputtel und Rotkäppchen.

    Kinder bis 14 Jahren unter Vorlage eines Ausweises 25,00 €

  • INTO THE WOODS - SOMMERFESTSPIELE BRUNN AM GEBIRGE 2020

    Beginn: 19:00 Uhr (Einlass 18:00 Uhr)

    Festsaal

    Kategorie: Musical

    Veranstalter: Kulturreferat, Marktgemeinde Brunn am Gebirge

    Karten: Kat. I: 54,00 € / Kat. II: 44,00 € / Kat. III: 34,00 € / / Kinder bis 14 Jahren unter Vorlage eines Ausweises 25,00 €

    Über das Stück

    „Into the Woods“ ist ein Musical mit Musik und Liedtexten von Stephen Sondheim. Das Buch stammt von James Lapine, ist inspiriert von Bruno Bettelheims Buch „Kinder brauchen Märchen“ und bezieht Hausmärchen der Gebrüder Grimm und andere Märchensammlungen ein.

    Die Uraufführung fand am 5. November 1987 im Martin Beck Theatre, New York, statt. Nach 765 Vorstellungen fiel der letzte Vorhang der Originalproduktion am 3. September 1989. Die deutschsprachige Erstaufführung fand am 31. März 1990 in Heilbronn statt. Das deutsche Libretto unter dem Titel „Ab in den Wald“ stammt von Michael Kunze.

    Das Stück verbindet die Handlungen verschiedener Märchen der Gebrüder Grimm und verfolgt die Konsequenzen, die sich aus den Wünschen und Aufgaben der verschiedenen Protagonisten ergeben. Das Musical verbindet die einzelnen Geschichten mit einer Rahmenhandlung über einen Bäcker und seine Frau, die kinderlos sind und deren Kinderwunsch von einer Hexe erfüllt werden kann, wenn das Bäckerpaar einige Dinge zu ihr bringt.

    Besetzung
    1. Hexe: Maya Hakvoort
    2. Bäckersfrau: Ann Mandrella
    3. Bäcker: Reinwald Kranner
    4. Prinz 1/Stiefmutter/Wolf: Jan Ammann
    5. Prinz 2/Stiefmutter: Andreas Kammerzelt
    6. Rapunzel: Nazide Aylin
    7. Rotkäppchen: Stephanie Lorenz-Stauffer „Missy May“ alias Fräulein Mai,
    8. Jack: Matthias Trattner
    9. Jack’s Mutter/Oma/Rotkäpchen/
    Stimme Cinderella’s Mutter: Inez Timmer
    10. Erzähler: Thomas Weissengruber
    11. Stiefschwester 1: Stephanie Rieger
    12. Stiefschwester 2: Silke Braas-Wolter
    13. Cinderella: Eve Rades
    Leading Team
    Veranstalter: Markgemeinde Brunn am Gebirge
    Produzentin: Maya Hakvoort Music Productions
    Prod.-Assistentin: Silke Braas-Wolter
    Regie: Dean Welterlen
    Regie Assistentin: Stefanie Rieger
    Choreographie: lindbirg - Linda Hold und Birgit Noisternig
    Musikalische Leitung: Jeff Frohner
    Kostüme: Sigrid Dreger

    Technik Team
    Licht: Jürgen Erntl
    Ton: Johannes Fellner
    Ton Assistent: Stefan Potzmader
    Garderobe: Andrea Berthold


    Die Handlung – Kurz-Zusammenfassung
    Ein Bäcker und seine Frau müssen einen Fluch loswerden, damit sie endlich das Kind bekommen können, das sie sich so sehnlich wünschen. Dieser Fluch ist das Werk der bösen Hexe, die damit ihre Schönheit zurückerhalten will. Um den Fluch zu brechen, müssen beide in den dunklen Wald, um dort die Zutaten für ein Gegenmittel zu finden. Im Wald machen sie Bekanntschaft mit zahlreichen bekannten Märchenfiguren wie Aschenputtel und Rotkäppchen.


    Kinder bis 14 Jahren unter Vorlage eines Ausweises 25,00 €

  • KLAUS ECKEL "ICH WERDE DAS GEFÜHL NICHT LOS"

    Beginn: 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)

    Festsaal

    Kategorie: Kabarett

    Veranstalter: Verein Kultur in Bewegung in NÖ

    Karten: Kat.I: 32,00 € / Kat. II: 29,00 € / Kat. III: 26,00 € / Kat. IV: 23,00 €

    Kennen Sie auch diese Liebe, die man empfindet, wenn auf der Autobahn ein hupender Porsche Cayenne hinten auffährt? Diese Zufriedenheit, wenn Sie nackt vor dem Spiegel stehen und dabei die Muskeln nicht anspannen? Diese Panik, dass die Pubertät Ihrer Tochter vielleicht vorbei sein könnte? Diese Sehnsucht, den eigenen Eltern endlich ähnlicher zu werden? Dieses Bedauern, wenn Ihr Partner bei Monopoly genau auf das Feld fährt, auf dem Sie gerade ein Hotel gebaut haben? Diese Hoffnung, dass der Brief, den Sie gerade öffnen, vom Finanzamt ist? Diese Vorfreude, wenn der Chef einen Witz erzählt? Diese Zuversicht, wenn Sie dem amerikanischen Präsidenten bei einer Rede zuhören? Diese Sorge, dass Sie am Sterbebett bereuen könnten, viel zu wenig Zeit auf Facebook, Twitter und Instagram verbracht zu haben? Falls Sie diese Gefühle nicht kennen, dann sind Sie bei Klaus Eckel richtig. Falls schon, dann auch.

  • TRICKY NIKI "NIKIPEDIA"

    Beginn: 20:00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)

    Festsaal

    Kategorie: Kabarett

    Veranstalter: Verein Kultur in Bewegung in NÖ

    Karten: Kat. I: 32,00 € / Kat. II: 29,00 € / Kat. III: 26,00 € / Kat. IV: 23,00 €

    Wenn das die Omi wüsste…
    Es passieren schon komische Dinge in dieser Welt: Da gibt es einen Vampir, der kein Blut sehen kann. Eine Ausbildung zum Jedi geht mächtig daneben. Ein heißblütiger Drache fängt plötzlich selbst Feuer. Topflappen sorgen für ein kleines Wunder. Und was hat das alles mit Nikis Omi zu tun?
    Ja, es ist schon eine wundersame Welt voller Mysterien und schräger Pointen, in die Multitalent TRICKY NIKI das Publikum diesmal mitnimmt: Seine eigene!

Oktober 2019

MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
       

November 2019

MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
       

Dezember 2019

MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Jänner 2020

MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
       

Februar 2020

MoDiMiDoFrSaSo
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
2425262728  
       

März 2020

MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

April 2020

MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
       

Diese Seite verwendet Google Analytics und speichert daher Cookies in Ihrem Browser.
Details zur Datenverarbeitung finden Sie in unseren Datenschutzrichtlinien.
Akzeptieren und fortfahren