Picksiass Schrammeln - Quintett Wien grenzenlos

Beginn: 11:00 Uhr (Einlass 10:30 Uhr)

Gliedererhof


Ticket kaufen


Kategorie: Konzert

Veranstalter: Kulturreferat, Marktgemeinde Brunn am Gebirge

Karten: VVK 12,00 € / AK 15,00 € / / Bei Nichtstattfinden der Veranstaltung wird der Ticketpreis zur Gänze erstattet (kein Ersatztermin bei Schlechtwetter)


Wien- grenzenlos--- soll ein musikalisches Bouquet sein, dass die Zeit der multikulturellen Metropole als Hauptstadt des Habsburgerreichs wieder auferstehen lässt, und mit mutigen Arrangements von der Schrammelmusik bis zur heutigen Folklore der BürgerInnen Wiens und seiner Umgebung einen Bogen spannt.

Mit dem Stück „ verklungenes Alt- Österreich“ werden Melodien der ehemaligen Kronländer erklingen, die noch heute, speziell von BürgerInnen Wiens nach deren Flucht aus Jugoslawien bei uns aktuell gesungen und musiziert werden. In diesem Kontext ist auch Michael Hausners „ Bleibt Wien?“- eine Bearbeitung von Johann Schrammels „ Wien bleibt Wien“ Marsch in Balkan und Samba Rythmen zu betrachten. Ebenso spannend gestalten sich eine Schostakowitsch Polka und Fritz Kreislers „ Synkopation“, in denen vom russischem Film, genauso wie amerikanische Jazz Rythmen in Kombination mit Wiener Charme und Klang grenzenloser Musikreichtum präsentiert wird. Um den Reigen der kulturellen Vielfalt Wiens zu beschließen, wird auch noch die ungarische Polka „ schöne Ida“ von Walter Wasservogel erklingen. Im Gegensatz dazu werden im „ alten Weana Gstanzl“ von Josef Mikulas wiederum alpenländische Harmonien in Ländler Form präsentiert. Über besondere Naturklänge dürfen sich die ZuhörerInnen bei Johann Schrammels „ Fiaker Hetz“ Marsch freuen, wo das Galoppieren der Pferde ein einzigartiges Klangbild ergibt, genauso wie in Carl Döpfls „ Waldvöglein“ das Zwitschern der Vögel im Wiener Wald von den Instrumentalisten deutlich umgesetzt wird. Auch der neueren Technik der 1870-er Jahre, nämlich dem „Wecker“ ist von Philipp Fahrbach jun. eine Polka gewidmet, die unser Publikum sicher munter bleiben lässt. Selbstverständlich dürfen bei einem Wiener Programm traditionell die Sträuße nicht fehlen, und so haben wir uns für das „ Perpetuum Mobile“ von Johann Strauß jun , sowie angesichts der Pandemie für Josef Strauß` selten gespielten „ Heilmethoden Walzer“ entschieden, den wir speziell allen Betroffenen widmen möchten. Zu guter Letzt wollen wir aber auch noch eine heimliche Hymne unserer Heimat präsentieren: nämlich Johann Schrammels „ was Österreich ist“ dessen Text während des NS- Regimes verboten war. Umso mehr ist es uns ein Bedürfnis diesen Text als einzige Nummer mit Gesang allen Menschen zugänglich zu machen. Eine Hymne auf die Vielfalt unserer Heimat.

Ticketverkauf in der SIB-Servicestelle:
Montag von 8 bis 18 Uhr
Dienstag, Mittwoch & Donnerstag von 8 bis 14 Uhr
Freitag von 7 bis 12 Uhr
Telefon: 02236 / 316 01 - 100

Kein Umtausch oder Rücknahme von Tickets.

ANFAHRT

Hinweis zur Verarbeitung Ihrer Daten durch das Öffnen der Google Map von Google Inc.:

Mit dem Öffnen der Google Map akzeptieren Sie die Nutzungsbedingunen für Google Maps/Google Earth und die damit verbundene Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten:

Google Map öffnen

Zusätzliche Nutzungsbedingungen für Google Maps/Google Earth